the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett

Sie verzapfen Blödsinn, Frau Klöckner!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #212 2020-01-19
Klimahysterie wurde zum Unwort des Jahres 2019 gewählt. Von wem? Riiiichtig von irgendwelchen vergeistigten Typen, die mit ihrer verblendeten Ideologie gar nichts mehr von der realen Welt außerhalb ihres Elfenbeinturms mitbekommen. Klimahysterie als Bezeichnung ist für mich ohnehin viel zu harmlos, für das was in diesem Land permanent stattfindet. Klimaterrorismus wäre zweifelsohne der treffendere Ausdruck aus meiner Sicht. Es vergeht kein Tag ohne dass dem Normalsterblichen kein schlechtes Gewissen eingeredet wird.

Kein Fleisch mehr, Obst nur vom Bauern um die Ecke (allein die Lagerung in Kühlräumen verursacht x-fach mehr Emissionen als der Transport aus Italien). Gemüse am besten selbst anbauen. Die Umweltterroristen demonstrieren gegen alles und jeden. Zuletzt gegen die geplante Fabrik von Tesla und beschweren sich anschließend, dass die Politik in dieser strukturschwachen Region keine Arbeitsplätze schafft. Polen sagt danke!

Bei allem mischen natürlich unsere ach so objektiven Medien mit. Mit ihrer Propaganda und suggestiven Berichterstattung wollen sie uns einreden, als wäre ganz Deutschland inzwischen für radikale Klimaschutzmaßnahmen und bereit vegan zu leben bzw. höhere Preise für Lebensmittel zu akzeptieren. Mein Lieblingssender von hinten gesehen -das ZDF- erzählt von zweistelligen Zuwachsraten bei den Veganern in einem Jahr und zerrt eine Wurstfabrik hervor, die 40% nur noch vegane "Wurst"waren herstellt. Vergisst dabei zu erwähnen dass der gesamte Anteil der Veganer gerade mal bei 1,5% der deutschen Bevölkerung liegt. Die gekauften Bio Fleisch und -erzeugnisse betragen nicht einmal 5%. Apropos jeder Superschlaue Bioapostel sollte sich mal nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Thema Bio im Bereich Tierhaltung erkundigen. Z. B: beträgt der Platzbedarf bei Schweinen 1m2 pro Schwein. Bei "Bio-Schweinen" sind es immerhin 1,3m2. Wow! was für eine Steigerung, natürlich ist Antibiotika ebenso erlaubt. Zurzeit findet in Berlin die Grüne Woche statt. Die Bauern protestieren für mehr Düngen und faire Preise. Die Ökoterroristen protestieren gegen Düngen und für faire Preise. Und alle schimpfen gegen die Politiker. Ach ja die Schweden-Gretchen-Fraktion klagt jetzt vorm Bundesverfassungsgericht wegen der Klimapolitik der Bundesregierung. Vielleicht wäre es besser gewesen in die Schule zu gehen und zu lernen für was RICHTER zuständig sind und für was nicht. Möglicherweise hätten sie dort auch erfahren, dass die topmoderne Kleidung die sie tragen und das neueste Smartphone, das sie an die Ohren halten, nicht gerade unter klimafreundlichen Bedingungen produziert wird

Den Vogel schießt jedoch Frau Klöckner unsere allseits geliebte Ernährungs- und Landwirtschaftsministerin ab. Sie redet jedem nach dem Mund und erzählt dann, dass sie gegen Fleisch vom Discounter ist. Dass die Obst- und Gemüsepreise steigen müssen und die Menschen lieber weniger Fleisch und Wurst essen sollen, dafür aber mehr bezahlen. Das klingt ganz massiv nach: "Auf den Dächern hockt ein satter Gott und predigt von Genügsamkeit".
Liebe Frau Klöckner, wir würden alle gerne Top Bio Gemüse und Obst vom Bauern aus der Nachbarschaft beziehen und hochwertiges Fleisch in der Pfanne brutzeln, nur verfügen wir leider nicht über ein gut 5-stelliges Monatseinkommen, von den Nebeneinkünften ganz abgesehen.
Sorgen sie doch bei ihren Kollegen bitte dafür, dass z. B: die Benzinpreise gesenkt werden (pro 1,40€ bei E10 werden derzeit 65,4 Cent Steuern und zusätzlich 22 Cent MwSt erhoben), dass die Stromkosten (Energieumlage!) -die teuersten in Europa- gesenkt werden und den Miethaien endlich Einhalt geboten wird. Die Liste könnte ich noch lange fortführen. Wenn sie das erledigt haben, dann liebe Frau Klöckner werden sich viele Leute hochwertiges Fleisch und Obst aus Deutschland wieder von ihrem Einkommen leisten können und nicht auf Discounter angewiesen sein. Ich empfehle ihnen daher, bevor sie wieder so einen Unsinn verbreiten, etwas nachzudenken und in ihrer Arroganz nicht nur populistischen Schwachsinn zu labern.
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum Linke, Grüne, rein in den Sack und draufklopfen!