the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Weitere Beiträge

#221 2020-04-25 Wenn Angst ein Land regiert.
Derzeit hat man es nicht leicht in diesem schönen Land. Urplötzlich sind nicht mehr die kleinen Kinder wie die Schweden Göre mit den Klimaproblemen maßgeblich was das Regieren angeht, sondern Virologen und Epidemiologen in ihren Laboren und mit ihren Brutschälchen. Bin neugierig wann die erste TV-Show mit Superstar Drosten produziert wird. Dieser Mensch der inzwischen Medien süchtig ist, kann nichts anderes als depressiv stimmende Meldungen (die nicht belegt sind!) und Angst verbreiten.

Die Politik ist völlig von der Rolle, verbreitet sehr viel Unsicherheit und widerspricht sich nahezu täglich.
Am Anfang hieß es die Einschränkung bleiben bestehen bis die Verdoppelung der Infizierten auf 10 Tage steigt, dann 14 Tage. Jetzt ist von der Verdoppelung gar nicht mehr die Rede, weil sie auf unendlich Tage angestiegen ist. Danach kam die Reproduktionszahl. Die Reproduktionszahl des Coronavirus liegt derzeit bei 0,9. Einen Wert unter eins hat auch Kaiserin, äääähhh Kanzlerin Merkel als wichtige Marke mit Blick auf Lockerungen genannt. Ach so, stimmt ja: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Herr Söder aus Bayern erlässt immer strengere Vorschriften und vor allem mit drakonischen Strafen belegt. Ob der nächste Parteitag in Nürnberg stattfindet? Was kommt dabei heraus? Riiiichtig nichts! Das böse Virus hält sich einfach nicht an Söders Vorgaben und somit hat Bayern weiterhin die mit Abstand höchsten Neuinfektionen und Todesfallrate. Nahezu bei 4 liegt diese. Während Berlin mit relativ moderaten Vorschriften und kaum Strafen auf gerade mal 2 kommt.
Auch Schweden liegt im europäischen Mittelfeld und ist meilenweit von Ländern wie Spanien, Frankreich oder gar Italien entfernt, was die Todesfallrate anbelangt. Und das obwohl das soziale Leben kaum eingeschränkt und die Wirtschaft nicht mutwillig zerstört wurde. Doch solange es in Deutschland genügend Menschen gibt, die aus Angst alles hinnehmen und sich gegen die Maßnahmen der Regierung nicht wehren, werden weiterhin täglich viele Betriebe Pleite gehen. Macht nichts, Geldscheine können wir ja drucken wie es uns gefällt.

Die Mortalität von Covid19 ist in Deutschland relativ niedrig. Natürlich sind die 5500 Toten ( RKI 25.04. 0930h ) seit Ausbruch der Epidemie zu beklagen und bringen Trauer in viele Familien. Auf der anderen Seite sterben in Deutschland täglich etwa 2.500 Menschen, also jährlich mehr als 900.000 Menschen. Ich denke nicht, dass bei diesen Angehörigen die Trauer und Betroffenheit geringer ist.
Jedem ist klar, dass Menschen mit schweren Vorerkrankungen ein geschwächtes Immunsystem haben. Besonders alte Menschen sind dann am Ende ihrer Kräfte und können an Covid19, aber genauso an Influenza (echte Grippe), Noro Viren und vielen anderen Krankheiten sterben. Bereits 2009 war die Pandemie "Schweinegrippe" außerordentlich gefährlich. Mit weit über 200.000 (andere Schätzungen gehen von über 500.000) Toten war sie ähnlich tödlich wie Covid19. Doch damals betraf es seltsamer Weise deutlich mehr junge als alte Menschen, was für die Volkswirtschaft sehr schwerwiegend ist. Trotzdem fand kein Lockdown statt. Einen sehr interessanten Artikel findest du hier
Die Politik hat es mit Hilfe der Wissenschaftler und den Medien geschafft, dem Bürger massive Angst einzureden. Viele glauben, wenn sie auf die Straße gehen begeben sie sich in Lebensgefahr und hinter jedem Baum lauert der Tod. Das ist schäbig von den Verantwortlichen. Ob das damit zusammenhängt, dass die Risikogruppe überwiegend ihrer Altersstufe entspricht oder dass sehr gut von ganz anderen schwerwiegenden Problemen in diesem Land abgelenkt wird?

Doch ob es verhältnismäßig ist, nahezu sämtliche Grundrechte außer Kraft zu setzen, die Wirtschaft nachhaltig schwer zu schädigen (bitte nicht von der vollmundig angekündigten Unterstützung täuschen lassen) und massive soziale Konflikte und Probleme zu produzieren, darüber muss die Gesellschaft diskutieren dürfen.

nach oben