the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Weitere Beiträge

#237 27.11.2020 Offener Brief an den Regierenden Bürgermeister von Berlin
Sehr geehrter Herr Müller!

Unter ihrer Führung hat der Berliner Senat beschlossen an Weihnachten -im Gegensatz zu den anderen Bundesländern- die Kontaktbeschränkungen nicht zu lockern und bei maximal 5 Personen -nicht mitgezählt Kinder unter 12 Jahren- zu belassen.

Ich werde dem nicht Folge leisten!

An Weihnachten wird uns wie jedes Jahr meine Tochter mit ihrem Ehemann und meinen zwei Enkelkindern im Alter von 15 und 18 Jahren besuchen. Sie kommen aus München und aufgrund -nicht jeder verfügt wie sie über ein geschätztes Bruttoeinkommen von 20.000 € monatlich- der angespannten Finanzlage ist dies der einzige Besuch im Jahr.

Weder Oma noch Opa (also ich) werden sich im Keller oder sonstwo verstecken. Auch die Familie meiner Tochter wird vollzählig sein. Wir werden die willkürlich (und völlig unsinnige) gewählte Zahl von 5 Personen ignorieren. Sollte Ordnungsamt oder Polizei, möglicherweise aufgrund eines missgünstigen Denunzianten aus der Nachbarschaft, vor unserer Wohnungstür auftauchen und Einlass begehren, werden wir dies verweigern und auf das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung verweisen. Ein Verstoß dagegen wäre im konkreten Fall sicher unverhältnismäßig!
Sollte die "Staatsmacht" ihr Gewaltmonopol durchsetzen und sich gewaltsam Zutritt verschaffen wollen, werden wir das dokumentieren und in den sozialen Medien veröffentlichen. Eine Frage am Rande: Gelten die Vorschriften auch in den besetzten Häusern an der Rigaer Str. oder sehen darüber hinweg da es sich um Terroristen aus der linken Szene handelt und sie ihre Koalitionspartner nicht verärgern wollen?

Herr Müller, sie fordern Vertrauen in die Politik. Wie wäre es, wenn die Politik sich das Vertrauen verdienen würde und nicht immer zumindest sehr fragwürdige Vorgänge (Baustadtrat Schmidt und seine dubiosen Geschäfte, Frau Giffey und ihre arglistige Täuschung, Herr Spahn und seine millionenschweren Immobiliengeschäfte und, und, und) einfach vertuscht würden.

Herr Müller, lassen sie den nicht angebrachten Pathos wenn sie von den vielen Toten durch bzw. MIT Covid 19 sprechen. Unser Mitgefühl sollte JEDEM Angehörigen eines Verstorbenen gelten. Wieviel Menschen täglich AN Covid-19 sterben weiß niemand. Aber jeden Tag sterben ca. 1.000 Menschen an Herzerkrankungen und 700 an Krebs. Sind das und alle anderen Verstorbenen, Tote zweiter Klasse für sie?

Herr Müller hören sie endlich auf Angst und Panik zu verbreiten. Corona ist eine gefährliche, ernst zu nehmende Krankheit, wie viele andere auch. 2017/2018 starben ca. 25.000 Menschen an Grippe in Deutschland ohne dass durch die Politik Existenzen vernichtet wurden und eine Verschuldung vorgenommen wird, mit der noch unsere Ur-Enkel belastet sind.
Es gibt nicht nur Corona sondern auch genügend Alltagsprobleme oder wie treffend eine Überschrift der Tagesschau lautet: "Schutz vor Corona aber nicht vor Gewalt". Häusliche Gewalt hat aufgrund ihrer Maßnahmen erheblich zugenommen. Übernehmen sie dafür auch die Verantwortung oder waschen sie ihre Hände in Unschuld?
Ihre Entscheidungen sind nach meiner Meinung nicht demokratisch, sondern erinnern mich sehr stark an Nazi bzw. Stasi Methoden und es erweckt den Eindruck, je länger die Krise dauert, desto mehr gefallen sie sich in der Rolle des großen Zampano, der endlich mal nach Befehl und Gehorsam und nicht nach demokratischen Grundsätzen handeln kann.
Doch damit werden sie keinen Erfolg haben, sondern nur erreichen, dass sich das Volk radikalisiert!
nach oben