the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett
the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett
Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

DFB, was soll dieser Unfug?
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #226 2020-05-24
Der Deutsche Fußball Bund (DFB) veranlasste für die Spieltage 27 & 28, dass vor Spielbeginn eine Schweigeminute einzuhalten ist und die Spieler einen Trauerflor tragen müssen. Was soll dieser Scheiß? Ich bekomme das Kotzen über eine solch scheinheilige, unfassbar pietätlose Aktion gegenüber Menschen, die einen Angehörigen auf einem "normalen" Weg verloren haben. Nur noch schäbig auf diese Art Imagepflege zu betreiben!

Am 10. Januar wurde in Bayern bei der Firma Webasto die ersten mit Covid19 Infizierten Personen festgestellt. Seither sind in 135 Tagen 8366 Menschen am Corona Virus verstorben. Bzw. wurde so registriert, denn selbst wenn jemand an einem Herzinfarkt verstorben ist, aber mit Covid19 infiziert war, wird Covid19 als Todesursache angegeben. Das sind 8366 bedauernswerte Todesfälle und ich kann mir die Trauer der Angehörigen vorstellen.
Doch bei aller Panik vor der überwiegend harmlos verlaufenden Krankheit und der hysterischen Aufmachung sensationsgeiler Medien sollte man nicht vergessen: 2018 -dürfte seither noch angestiegen sein- sind in diesen 135 Tagen
26.460 Menschen an Atemwegserkrankungen
85.050 Menschen an Krebs
127.710 Menschen an Herz- / Kreislauferkrankungen
verstorben. Quelle: Statistisches Bundesamt. Ich habe noch nie erlebt, dass irgendein Politiker, ein Prominenter, geschweige denn ein korrupter Fußballverband darüber ein Wort verloren hat. Sind diese Menschen und ihre Angehörigen weniger wert? Natürlich fällt der deutsche Michel auf die dumm dreisten Methoden rein und heißt die Maßnahmen auch noch gut.

Ich hätte nie geglaubt, dass ich etwas gutheiße, das von einem linken Politiker kommt. Doch dass Bodo Ramelow jetzt alle Maßnahmen zurück nehmen will, finde ich Klasse. Endlich ein Politiker, der Eier in der Hose hat. Ebenso finde ich es gut, dass es in Berlin freiwillig ist, ob man im Restaurant seine persönlichen Daten preisgibt oder nicht. Dieser Spuk muss doch mal ein Ende haben.
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum


the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Inhaltsverzeichnis die letzten 10 Beiträge komplett
Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Die dicke, alte Frau verarscht uns weiterhin!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #225 2020-05-21
Wie gut dass es in Österreich einen jungen Mann mit Namen Kurz gibt. Kurz hat das miese Spiel der dicken alten Frau mit Namen Merkel und der französischen Makkaroni mit Namen Macron sofort durchschaut. Noch vor wenigen Tagen poltert Merkel, dass gemeinsame Schulden in Europa für sie (also für das deutsche Volk!) nicht in Frage kommen. Wenn überhaupt kämen nur Kredite -und diese müssten kurzfristig zurückbezahlt werden- in Frage. Alleine schon wegen dem Verschuldungsverbot der EU.

Dies ist für die Bürger in der EU, welche sich heftigen Sparmaßnahmen beugten und mit harter Arbeit für einen wirtschaftlichen Aufschwung sorgten, auch nur logisch und nicht zu diskutieren. Länder wie Italien, deren Politiker in ihrem Chaos nichts anderes als immer noch mehr Schulden machen, sollen jetzt belohnt werden. Die Absicht von Merkel und Macron ist nichts anderes als dass der deutsche Steuerzahler für einen großen Teil der italienischen und der anderer "Südstaaten" Schulden aufkommen soll. Das Motiv von der französischen Makkaroni ist mir vollkommen klar. Zumindest bis vor ca 1 ½ Jahren waren für mehr als 350 Milliarden € Schulden der Italiener, französische Banken die Gläubiger. Ich denke NICHT, dass es jetzt weniger Verbindlichkeiten sind, eher das Gegenteil.
Das Motiv von Frau Merkel hingegen ist mir völlig schleierhaft. Insbesondere da das private pro Kopf Vermögen der Italiener höher ist, als das der Deutschen. Vielleicht erhofft sie sich davon den schon 2x verweigerten Friedens Nobelpreis. Den Schlaumeiern, die jetzt sofort wieder mit dem Exportüberschuss und den Profit den Deutschland von der EU hat kommen, kann ich nur sagen: Würden deren Produkte nur annähernd so gut sein wie unsere, müssten sie nicht unsere Erzeugnisse importieren. Aber jemanden, der diszipliniert, fleißig und gut arbeitet dafür bestrafen zu wollen und die Schulden anderer Staaten zu übernehmen, das nenne ich schäbig und fehlenden Respekt vorm eigenen Volk.

Gott sei Dank muss dieser Wahnsinn vom deutsch-französischen Traumpaar einstimmig von der EU beschlossen werden. Der österreichische Kanzler Kurz hat sofort abgelehnt und kann auf die Unterstützung der Niederländer und Skandinavier bauen. Auch der Osten, denke ich, wird diesem Unsinn nicht zustimmen. Ich hoffe nur, dass sie den -hinter den Kulissen stattfindenden- Erpressungsversuchen vom dreamteam stand halten.

Kein Beitrag ohne Covid19. Kann mir jemand sagen wann die Maßnahmen endlich zurück genommen werden? Mittlerweile sind nicht einmal mehr 12.000 Menschen (der ganz überwiegende Teil mit kaum erwähnenswerten Symptomen) infiziert und die Zahl der Neuinfektionen sinkt täglich. 12.000 von 83.000.000 das ist einfach unglaublich. Doch ich vermute, dass sich die Politiker wohlfühlen, wenn sie selbstherrlich und gönnerhaft Maßnahmen zurücknehmen, die nach dem Grundgesetz gar nicht zulässig waren.
Wahrscheinlich wird ein normales Leben wieder möglich sein, wenn die Infektionsrate bei Minus 17 pro Tag liegt, also wenn vor der Zeugung eines neuen Erdenbürgers feststeht, dass dieser niemals an Covid19 erkrankt.
Das Beste zu dem Thema was ich seit langem sah, stammt von Dr. jur. Wegscheider, der Intendant des österreichischen Red Bull Senders "Servus TV" ist. 8 Youtube Minuten (ab 1:50 zu Corona), die sich wirklich lohnen! Der Wegscheider
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch

nach oben Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung / Impressum DFB, was soll dieser Unfug?


the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Vom Vegetarier, der Schnitzel unerschwinglich machen möchte.
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #224 2020-05-19
Nachdem die Corona Krise nicht nur die Schwedengöre sondern auch den Höhenflug der Grünen gestoppt hat, kommt die Parteispitze der Traumtänzer Partei auf immer noch absurdere Ideen. Die hohen Infektionsraten mit dem Corona Virus an einigen Schlachthöfen, brachte Herrn Habeck dazu, sich einmal mehr als Obermoralist aufzuspielen und unterschwellig dem Verbraucher die Schuld für das Leiden der Tiere zuzuschieben.

"Massenproduktion von Fleisch zu Dumpingpreisen dank Dumpingbedingungen“, so Habeck und meint damit uns, weil wir in unserer Gier nicht bereit sind, höhere Preise für ein Schnitzel oder auch Steak zu bezahlen. Ob dieser Mensch schon einmal darüber nachgedacht hat, dass vielleicht nicht jeder über ein fettes 5-stelliges Einkommen monatlich -ohne Nebeneinkünfte- verfügt?
Was die Grünen in ihrem -mit heißer Nadel gestrickten- 7 Punkte Programm fordern, ist (wie so oft) einfach nur Schwachsinn und lebensfremd. Was die Unterkünfte und die Bezahlung der Saisonarbeiter in den Schlachthöfen anbelangt, denke ich, dass sich die überwiegend aus osteuropäischen Ländern stammenden Arbeiter eher nicht als Sklaven fühlen. Trotz Niedriglohn verdienen sie hier ganz erheblich mehr, als -sofern sie dort überhaupt Arbeit hätten- in ihren Heimatländern. Sie finanzieren damit einen Lebensstandard in IHRER Heimat, der ganz deutlich über dem Durchschnitt liegt.

Was das "Tierwohl" anbelangt ist einfach nur Augenwischerei. Als ob es für ein Schwein von so großer Bedeutung ist, ob es 1,2 oder 1,5 Quadratmeter zur Verfügung hat, kann ich nicht beurteilen. Ich denke es ist halt ein weiterer Versuch der Spinnerpartei die Menschen zu erziehen und ihnen ihre abstrusen Lebensanschauungen aufzudrängen.
Für einen radikalen Vegetarier wie Habeck ist es einfach den Fleischverzicht zu fordern bzw. die Ware so zu verteuern, dass es sich der Normalbürger ohnehin nicht mehr leisten kann. Wer in den letzten Tagen beim Einkaufen war und die Obst- und Gemüsepreise zu Kenntnis nahm, wird sich mit 60% Kurzabeitergehalt seine Gedanken gemacht haben wo das hinführen soll, wenn jetzt auch noch Fleisch unbezahlbar wird.

Doch die populistische Rhetorik des Oberlehrer Habeck hat anscheinend Erfolg. Eine gestern veröffentlichte Insa Umfrage zeigt schon wieder ein Annähern an die 20% Marke bei den nächsten Bundestagswahlen. Eines weiß ich ganz gewiß:
Meine Stimme bekommen diese Chaoten ganz sicher nicht! Denn ich finde diese Partei mit all ihren obskuren Gestalten schlicht und ergreifend zum Kotzen!
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Dümmer geht's nimmer!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #223 2020-05-16
Wer eine Frau Esken als Parteivorsitzende hat braucht sich keine Gedanken mehr wegen des Niederganges der Partei zu machen. Sie gab einen Einblick ihrer herausragenden Intelligenz im Dialog mit einem User auf Twitter. Michael Johansen stellte die Frage nach dem Gehalt von Frau Nahles, welche Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation werden soll.
Dieses Amt ist dem Bundesfinanzministerium (geleitet von SPD Mann SCHOLZ) unterstellt und dürfte in etwa für Frau Nahles eine Vergütung von ca. 10.000€ brutto monatlich bedeuten. Ob das jetzt Postengeschacher und "Spezi-Wirtschaft" oder einfach nur ein erträgliches Einkommen für eine verdiente Ex-"Bäääätschi"Genossin ist, sei dahingestellt und nicht relevant.

Relevant für mich ist, wie die Nachfolgerin von Frau Nahles als Bundesvorsitzende der SPD Saskia Esken auf die Frage von Twitter-Nutzer Michael Johansen reagierte. Dieser fragte Esken am Donnerstag nach der Rechtfertigung des Gehaltes, was „durchaus interessant“ sei. Denn „ich zum Beispiel arbeite im Einzelhandel und finanziere damit einen Teil ihrer Diäten.“
Eskens Antwort: „Und ich zahle daraus nicht nur Steuern, ich kaufe davon auch jeden Tag ein. Wer finanziert jetzt wen?“
Frau Eskens nur zu ihrem Verständnis:
Der Bundestag selbst erwirtschaftet nichts! Die Gehälter der Abgeordneten werden vollständig aus Steuermitteln finanziert. Seit dem 1. Juli 2019 liegt die Höhe der sogenannten Abgeordnetenentschädigung bei 10 083,47 Euro im Monat. Sie ist einkommensteuerpflichtig. Hinzu kommen zusätzliche Geld- und Sachleistungen, etwa für Wahlkreis-Büros, Mitarbeiter und kostenloses Bahnfahren.
Also wenn sie schon ihr Leben durch Alimente der Bürger finanzieren, dann versuchen sie wenigstens zu denken bevor sie solch dämliche Äußerungen von sich geben. Da es nicht die erste geistreiche Äußerung dieser Art von ihnen ist, könnte man den Eindruck gewinnen, dass sie in Diensten einer anderen Partei stehen, um die SPD zu sabotieren. So jedenfalls werden sie keine Wähler hinzugewinnen.

Herr Johansen antwortete auch noch einmal auf Twitter und dem ist nichts hinzu zu fügen:
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Oh je, war er wieder böse, der Herr Palmer?
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #222 2020-05-07
Was für die SPD Thilo Sarrazin darstellt, ist für die Grünen der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer. Nicht zum ersten Mal verärgert er mit wahren, aber provokanten Sprüchen das ideologische Traumtänzer Pärchen des Jahrhunderts Habeck/Baerbock die Bosse der Grünen.
Palmer sagte sinngemäß in einer Fernsehsendung: "Wir retten möglicherweise Menschen das Leben, die aufgrund ihres Alters und ihrer Vorerkrankungen in ein paar Monaten ohnehin gestorben wären". Dies hat die Befindlichkeiten der Gutmenschenfraktion so gestört, dass sie tatsächlich über ein Parteiausschluss Verfahren nachdenken. Ist das wirklich das Verhalten einer demokratischen Partei oder doch -was seit jeher meine Meinung ist- das Verhalten von verblendeten, ideologischen Spinnern?

Die Fakten sprechen nämlich für Herrn Palmer!
Der Leiter des rechtsmedizinischen Instituts Hamburg, Prof. Dr. Püschel stellte fest, dass kein einziger obduzierter Tote im Zusammenhang mit Covid19 in seinem Institut an diesem verstorben sei. Und jeder Tote in betagtem Alter und mit erheblichen Vorerkrankungen belastet war.
Auch die Statistik ist eindeutig. Von den bis zum 06.05.2020 vermeintlich an Covid19 6996 Verstorbenen sind 6056 über 70 Jahre alt. Insgesamt beträgt die Anzahl der Toten 0,0085% an der Gesamtbevölkerung. Ob -so betrachtet- all die schwerwiegenden Verstöße gegen das Grundgesetz und die teil Existenz vernichtenden Maßnahmen gerechtfertigt sind, wage ich zu bezweifeln.

Wir haben nichts anderes als eine gesamtgesellschaftliche Triage begangen. Wir haben also Leben gegen Leben abgewogen. Wir haben durch diese Maßnahmen in Kauf genommen, dass eine bestimmte Anzahl von Menschen stirbt - z. B: durch die Verstärkung von Depressionen. Diese Anzahl von Menschen wird aber nicht gemessen. Auch nicht die Zahl derjenigen, die aktuell keine angemessenen Vorsorgeuntersuchungen (Krebs) bekommen oder die sich aus Angst vor dem Virus nicht trauen, zum Arzt zu gehen. Die sterben dann an etwas, was sie für einigermaßen harmlos hielten.

Ganz zu schweigen von den Menschen in den 3. Welt Ländern in Asien und Afrika, die durch den Produktionsstop in der Bekleidungsindustrie u.a.m. schlicht und ergreifend gegen den Hungertod kämpfen. Dort gibt es kein funktionierendes Sozialsystem. Zu Beginn, also Anfang März, war es sicherlich richtig von der Bundesregierung strenge Maßnahmen zu ergreifen. Niemand wusste was sich da entwickelt. Als jedoch klar wurde, dass hier zwei mediengeile Virologen (Wieler und Drosten) ihre Computersimulationen präsentieren, welche stimmen können oder auch nicht wie andere Länder zeigen, hätte die Regierung diesen Wahnsinn stoppen müssen. Und siehe da, jetzt nachdem Frau Merkel die Zügel aus der Hand genommen wurden und die Länder eigenmächtig entscheiden, zieht sich Herr Wieler zurück und gibt keine Pressekonferenzen mehr. Doch Wieler wie Drosten ist es gelungen, die Politiker und die Bevölkerung zu verunsichern und große Angst zu erzeugen. Wie sagte schon Mahatma Ghandi: "Es gibt nichts, was den Körper mehr ausmergelt als die Sorge."
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Wenn Angst ein Land regiert.
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #221 2020-04-25
Derzeit hat man es nicht leicht in diesem schönen Land. Urplötzlich sind nicht mehr die kleinen Kinder wie die Schweden Göre mit den Klimaproblemen maßgeblich was das Regieren angeht, sondern Virologen und Epidemiologen in ihren Laboren und mit ihren Brutschälchen. Bin neugierig wann die erste TV-Show mit Superstar Drosten produziert wird. Dieser Mensch der inzwischen Medien süchtig ist, kann nichts anderes als depressiv stimmende Meldungen (die nicht belegt sind!) und Angst verbreiten.

Die Politik ist völlig von der Rolle, verbreitet sehr viel Unsicherheit und widerspricht sich nahezu täglich.
Am Anfang hieß es die Einschränkung bleiben bestehen bis die Verdoppelung der Infizierten auf 10 Tage steigt, dann 14 Tage. Jetzt ist von der Verdoppelung gar nicht mehr die Rede, weil sie auf unendlich Tage angestiegen ist. Danach kam die Reproduktionszahl. Die Reproduktionszahl des Coronavirus liegt derzeit bei 0,9. Einen Wert unter eins hat auch Kaiserin, äääähhh Kanzlerin Merkel als wichtige Marke mit Blick auf Lockerungen genannt. Ach so, stimmt ja: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

Herr Söder aus Bayern erlässt immer strengere Vorschriften und vor allem mit drakonischen Strafen belegt. Ob der nächste Parteitag in Nürnberg stattfindet? Was kommt dabei heraus? Riiiichtig nichts! Das böse Virus hält sich einfach nicht an Söders Vorgaben und somit hat Bayern weiterhin die mit Abstand höchsten Neuinfektionen und Todesfallrate. Nahezu bei 4 liegt diese. Während Berlin mit relativ moderaten Vorschriften und kaum Strafen auf gerade mal 2 kommt.
Auch Schweden liegt im europäischen Mittelfeld und ist meilenweit von Ländern wie Spanien, Frankreich oder gar Italien entfernt, was die Todesfallrate anbelangt. Und das obwohl das soziale Leben kaum eingeschränkt und die Wirtschaft nicht mutwillig zerstört wurde. Doch solange es in Deutschland genügend Menschen gibt, die aus Angst alles hinnehmen und sich gegen die Maßnahmen der Regierung nicht wehren, werden weiterhin täglich viele Betriebe Pleite gehen. Macht nichts, Geldscheine können wir ja drucken wie es uns gefällt.

Die Mortalität von Covid19 ist in Deutschland relativ niedrig. Natürlich sind die 5500 Toten ( RKI 25.04. 0930h ) seit Ausbruch der Epidemie zu beklagen und bringen Trauer in viele Familien. Auf der anderen Seite sterben in Deutschland täglich etwa 2.500 Menschen, also jährlich mehr als 900.000 Menschen. Ich denke nicht, dass bei diesen Angehörigen die Trauer und Betroffenheit geringer ist.
Jedem ist klar, dass Menschen mit schweren Vorerkrankungen ein geschwächtes Immunsystem haben. Besonders alte Menschen sind dann am Ende ihrer Kräfte und können an Covid19, aber genauso an Influenza (echte Grippe), Noro Viren und vielen anderen Krankheiten sterben. Bereits 2009 war die Pandemie "Schweinegrippe" außerordentlich gefährlich. Mit weit über 200.000 (andere Schätzungen gehen von über 500.000) Toten war sie ähnlich tödlich wie Covid19. Doch damals betraf es seltsamer Weise deutlich mehr junge als alte Menschen, was für die Volkswirtschaft sehr schwerwiegend ist. Trotzdem fand kein Lockdown statt. Einen sehr interessanten Artikel findest du hier
Die Politik hat es mit Hilfe der Wissenschaftler und den Medien geschafft, dem Bürger massive Angst einzureden. Viele glauben, wenn sie auf die Straße gehen begeben sie sich in Lebensgefahr und hinter jedem Baum lauert der Tod. Das ist schäbig von den Verantwortlichen. Ob das damit zusammenhängt, dass die Risikogruppe überwiegend ihrer Altersstufe entspricht oder dass sehr gut von ganz anderen schwerwiegenden Problemen in diesem Land abgelenkt wird?

Doch ob es verhältnismäßig ist, nahezu sämtliche Grundrechte außer Kraft zu setzen, die Wirtschaft nachhaltig schwer zu schädigen (bitte nicht von der vollmundig angekündigten Unterstützung täuschen lassen) und massive soziale Konflikte und Probleme zu produzieren, darüber muss die Gesellschaft diskutieren dürfen.
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Zu dämlich für Covid19
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #220 2020-04-12
Ich habe noch nie behauptet besonders intelligent zu sein. Habe auch nie geleugnet, dass ich halbwegs komplexe Formeln wie die Relativitätstheorie von Einstein nicht ganz kapiere. Aber dass mich selbst ein kleiner Virus, bzw. die Aktivitäten der Regierenden dazu, überfordern würden, dass frustriert mich schon sehr.

Ein Herr Söder mutiert zum Diktator, spricht aber vom Glauben (logisch dass die Kirche auch mitmischt) und alle jubeln ihm zu. Klar einen starken Mann braucht das Volk, ein neuer Führer muss her! Und der Erfolg? Bayern hat am Längsten mit die schärfsten Maßnahmen ergriffen und in Relation zur Einwohnerzahl dafür die höchsten Neuinfizierungen und auch die höchste Todesfallrate. Hauptsache markige Worte und Menschenrechte einschränken. All thumbs up.

Eine Frau Schwesig stellt Bedingungen für eine Lockerung, das Tragen eines Mundschutzes. Woher nimmt sie die Weisheit, dass das was hilft? Die Asiaten tragen das seit langer Zeit, allerdings gegen den Smog, denn gegen Grippeviren helfen die lächerlichen Stofffetzen eher nicht.

In Hamburg lässt die POLIZEI die Homepage einer Rechtsanwältin abschalten, weil sie zum Widerstand gegen die eklatanten Grundrechtsverletzungen aufgerufen hat. Das sollte einmal die AfD verlangen. Das gibt es nicht einmal in Diktaturen, dass die Polizei das veranlasst.

Die Virologen, die Politiker und natürlich die Medien erzeugen weiter Panik und verbreiten Angst, zwei Hauptmerkmale von Terrorismus, und der Bundespräsident spricht von "Prüfung unserer Menschlichkeit". Wie pathetisch, Herr Steinmeier. Herr Droste, der allwissende Superstar der Virologen wettert gegen alles was nicht aus seinem Mund stammt und vielleicht für Erleichterung sorgen könnte. Hängt das evtl. damit zusammen, dass die Pharmafirma die sein Ressort sponsert, noch kein Medikament gefunden hat? Oooops darf ich ja nicht sagen, sonst macht er wieder mimimimi und will sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Ich vermisse ihn nicht.

Neben den Grundrechtsverletzungen wird gnadenlos die Wirtschaft kaputt gemacht. Urlaub braucht ohnehin niemand mehr, also schicken wir die Touristikbranche komplett zum Arbeitsamt. Nun die Politiker und die gutsituierten Beamten und andere Besserverdiener oder Rentner brauchen sich NOCH keine Sorgen machen, aber ein Großteil der Deutschen wird es schmerzhaft spüren. Dann werden diejenigen, die jetzt zu jeder Maßnahme Hurra schreien, wieder die ersten sein, die zu jammern und heulen beginnen.

Und wozu das Ganze? Für eine Krankheit die für den überwiegenden Teil der Betroffenen nicht gefährlich ist. Warum wurde bei der Vogelgrippe nicht die Wirtschaft kaputt gemacht? Warum wird bei einer deutlich -TROTZ Impfung- gefährlicheren echten Grippe (jährlich ca 650.000 Tote), die in der Saison 2017/2018 allein in Deutschland für 25.100 Tote sorgte, nicht der Notstand ausgerufen und "die Menschlichkeit" geprüft?
Ich weiß es nicht. Wie gesagt ich bin zu dämlich um es zu begreifen und schäme mich nicht einmal dafür. Frohe Ostern.

Der folgende Text stammt aus einem Beitrag von "Welt".
Allerdings werden ungleich mehr Menschen an den wirtschaftlichen Folgen dieser Maßnahmen sterben als an Covid-19 selbst. Darauf weisen diverse Hilfsorganisationen hin, die sich der Ärmsten auf dieser Welt annehmen. Prognosen gehen inzwischen von 35 bis 65 Millionen Menschen aus, die durch die globale Rezession in absolute Armut abrutschen werden. Und vielen von ihnen droht der Hungertod.
Rund ein Drittel der Menschheit darf derzeit nicht mehr arbeiten. Die Wirtschaft liegt damit seit Wochen weltweit zu großen Teilen brach, und entsprechend verheerend sehen inzwischen die Prognosen aus.
Verschärft wird die Lage noch dadurch, dass die Lebensmittelpreise in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen sind. „Zudem gibt es Anzeichen, dass einzelne Länder den Export von Agrarprodukten beschränken“, sagt Roukaya Ibrahim, Strategin beim Analysehaus BCA Research.
Der ganze Beitrag hier
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Und tschüss, Grundgesetz!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #219 2020-04-04
Keine Frage, der Staat darf die Rechte seiner Bürger bei einer Gefährdungslage aufgrund einer gefährlichen Krankheit einschränken. Doch bei einem derartig massiven Eingriff in die Grundrechte muss als allererstes nach der Verhältnismäßigkeit gefragt werden.
Eingegriffen wurde in nahezu alle Freiheitsgrundrechte. Die körperliche Bewegungsfreiheit ist zwar unterschiedlich intensiv betroffen, allerdings wurde generell die Freizügigkeit und die allgemeine Handlungsfreiheit massiv eingeschränkt.
Die Schließung von Geschäften bedeutet die Ausübung des Berufs wird untersagt, somit wird in den Kernbereich der Berufsfreiheit und mglw. in die Eigentumsfreiheit eingegriffen.
Die Versammlungsfreiheit – eines der wichtigsten Grundrechte in einem Rechtsstaat – ist faktisch aufgehoben. Die Glaubensfreiheit ist durch die Schließung von Kirchen, Moscheen u.ä. massiv eingeschränkt.
Sollten Kontaktverstöße in Wohnungen -wie angekündigt- verfolgt werden, wird in die Unverletzlichkeit der Wohnung eingegriffen.
Mit anderen Worten, es ist kaum ein Grundrecht nicht massiv in seinem Kernbereich betroffen.

Das ist einmalig in der bundesdeutschen Geschichte. Es wirft eindeutig die Frage auf, ob es gerechtfertigt sein kann, Millionen Menschen, denen wohl kein schwerer Krankheitsverlauf droht, von anderen Menschen, bei denen ebenfalls nicht mit einem solchen zu rechnen ist, fernzuhalten.
Warum gibt es keinen Widerstand gegen diese drakonischen Einschränkungen? Wahrscheinlich aus Angst vor der Situation.
Die pathetischen Worte des Herrn Laschet "Es geht um Leben und Tod" verfehlen ihre Wirkung nicht. Lieber Herr Laschet, bei sehr vielen kranken Menschen geht es immer um Leben und Tod. Durch das geschwächte Immunsystem kann eine Darmgrippe, ein Herzinfarkt oder eben Covid19 zum Tode führen. Ihre Rhetorik ist unseriös!
Aber auch aus Angst vor massivem Gegenwind, wenn man sich „in einer solchen Krise“ kritisch zu Wort meldet.
Die Politiker übertreffen sich aktuell mit immer noch abstruseren Maßnahmen, selbst die Bevölkerung verlangt nach schärferen Regeln. Das Gebot der Stunde scheint zu sein: Inter arma silent leges, also im Krieg – um mit der Rhetorik von Macron zu sprechen – schweigen die Gesetze. Mehr ist mehr.
Markus Söder verweist immer wieder darauf, dieses oder jenes hätten andere Länder auch gemacht. Dabei wird verkannt, dass sich die Länder im Hinblick auf ihr Gesundheitswesen, der Bevölkerungszahl und -dichte, des Alters, Vorerkrankungen, Sozialverhalten, Lebenssituation usw. erheblich unterscheiden. Deutschland ist nicht Italien oder Großbritannien.
Wie populistisch sich Herr Söder verhält, zeigt sich an der Äußerung hinsichtlich der sinkenden Fallzahlen: "Es zeigt dass die Maßnahmen richtig sind, weil die Anzahl der Infizierten zurückgeht". Es ist a) nicht zu beweisen, dass es an den Maßnahme liegt, da man keinen Vergleich hat und b) warum ist die Fallkurve in Schweden -ohne Schulschließung, ohne Kontaktsperre bei weniger als 50 Personen, flacher als in Deutschland?

Genau diese Haltung der Politiker und das zuweilen an Willkür erinnernde Auftreten von Ordnungsamt Mitarbeitern oder Polizisten lässt -zumindest in Berlin- einen wachsenden Widerstand gegen die Obrigkeit spüren. Familienministerin Giffey gibt zur Kenntmis, dass bisher 10% mehr Fallzahlen an Kindesmisshandlungen gemeldet wurden und 20% mehr Anrufe beim "Kummertelefon".
Auch spannend: Zurzeit werden massenhaft Gerichtstermine aufgehoben bzw. es wird erst gar nicht terminiert. Sofern sich z.B. ein Beschuldigter in einem Strafverfahren in Untersuchungshaft befindet, kann dessen Freilassung die Folge sein, weil die erforderlichen regelmäßigen Haftprüfungstermine durch die Gerichte nicht stattfinden. Was wenn deswegen ein Beschuldigter einer Sexualstraftat aus der Untersuchungshaft entlassen werden muss?

Abschließen tue ich meinen Beitrag mit einem Zitat des früheren Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier aus einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vor ein paar Tagen:
"Es wäre fatal, wenn wir wegen offensichtlicher Mängel in der Ressourcenbeschaffung länger auf extreme Eingriffe in die Freiheit aller angewiesen sein sollten und den Menschen keine anderen Mittel anbieten könnten, die weniger tief in ihre Freiheit einschneiden“, warnte Papier. „Da sehe ich eine vermeidbare Gefahr der Erosion des Rechtsstaats."
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Der Wahnsinn nimmt kein Ende!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #218 2020-03-22
Um eines vorweg zu schicken: Weder bin ich Mediziner, Virologe noch sonst ein Experte. Dennoch mache ich mir Gedanken über das Coronavirus und vor allem über das Agieren unserer Politiker.
Aus meiner Sicht ist es einfach nur eine Schande, dass es in einem föderalen System in einer Ausnahmesituation nicht möglich ist, einheitliche Regeln zu erlassen. Selbst bei den soeben (Sonntag, 22.03. 18:00h) auf Bundesebene beschlossenen Leitlinien. Bayern und Sachsen z. B: scheren wieder aus der Reihe. Da drängt sich der Eindruck auf, dass Herr Söder den starken Maxe spielt um seine Kanzlerkandidatur vorzubereiten.
Ich denke darüber nach ob es verhältnismäßig ist, die GRUNDRECHTE derart massiv zu beschneiden. Insbesondere wäre die geplante Handyüberwachung ein NoGo aus meiner Sicht. Vor allem wenn man der Regierung nicht trauen kann, dass diese zurückgenommen werden. Es könnte sich doch als schick erweisen, mal zu überprüfen wer alles eine AfD Veranstaltung besucht um ihn dann vom Verfassungsschutz überwachen zu lassen.
Nie hätte ich gedacht, dass ich Südkorea einmal als vorbildhaft ansehen würde. Dort sind lediglich ca. 9000 Menschen infiziert und die Zahl der Neuerkrankungen sind rückläufig. Und das obwohl weder Reisebeschränkungen noch Ausgangssperren angeordnet wurden. Zitat eines hohen Funktionärs: "Wir leben in einer Demokratie und halten Einschränkungen wie Ausgangssperren für nicht zielführend". Die Einwohnerzahl beträgt immerhin annähernd soviel wie in Italien.
Ich jedenfalls bin NICHT der Meinung, dass wir aufgrund des maroden Gesundheitswesens in verschiedenen anderen europäischen Staaten wie Italien oder Großbritannien, hier in Panik verfallen sollten. Bis jetzt sind lediglich 92 Menschen verstorben, wobei nicht sicher ist, dass das Virus ursächlich dafür verantwortlich ist. Alle Patienten waren sehr alt und ERHEBLICH vorbelastet. Bei 900 Herztoten und 600 Krebstoten pro Tag ist das recht überschaubar.

Ebenso bin ich NICHT der Meinung dass ein permanentes zuhause bleiben sinnvoll ist. Das mag möglichweise das Virus etwas eindämmen, doch nach Auskunft mehrerer Ärzte werden die sog. Stresskrankheiten wie Herzinfarkt und Schlaganfall stark ansteigen. Und das sind im Gegensatz zu Corona sehr häufig tödliche Erkrankungen.
Abgesehen von der sozialen Komponente. Menschen die nicht einmal an den Weihnachtstagen ohne Streit auskommen, geschweige denn friedfertig einen Urlaub verbringen können, sollen jetzt Wochen auf engen Raum verbringen. All das ist unerheblich, solange ich mir keinen Grippe ähnlichen Virus einfange.

Ich verurteile die Medien die nicht vollständig informieren, sondern selbst hier nach ihren Idealen und Vorstellungen berichten. Sensationsgierig werden Meldungen verbreitet, die für Angst und Panik sorgen und die Menschen eher in die Depression treiben. Anstatt Hoffnung zu verbreiten, bringen sie nur immer noch schwärzere Zukunftsaussichten. Seltsam nur, dass sie sich selbst bei Interviews oder Shows im TV nicht an die Regeln halten.
Über die wirtschaftlichen Folgen mag ich noch gar nicht nachdenken. Das wird uns alle ziemlich hart treffen. Sicher werden dann wieder ein paar besonders schlaue, gutsituierte Typen von Opfern die wir alle gemeinsam bringen müssen, sprechen. Könnte sein, dass ich dann gewalttätig werde.
Es gibt doch -in Ruhe betrachtet- auch positives in dieser Krise. Der überwiegende Teil aller unter 60jährigen merkt eine Infektion gar nicht. Die Heilungschancen sind sehr hoch. Die Straßen sind leer und die Benzinpreise niedrig. Und ich bin sicher, dass wir in Kürze weitere 300 Rollen Toilettenpapier pro Person kaufen können.
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch



the vicious wretch the vicious wretch

the vicious wretch - politisch inkorrekt und abhängig

Meine Meinung zur Politik in Deutschland, Europa, der Welt.

Böse, inkorrekt, rassistisch, unmoralisch, diskriminierend, inhuman und alles was mir linke oder grüne Ideologen, Gutmenschen und kleine Kinder -die heute das Maß der Dinge sind- noch alles an den Kopf werfen mögen.

Sei ihnen vergönnt, I don't care! I don't give a damn!

Ein paar Worte vorab:
Vielen Dank für deinen Besuch, schön dass du da bist. Über konstruktive Kritik würde ich mich freuen. Dafür steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung.

Alle bisherigen Beiträge kannst du übers Inhaltsverzeichnis abrufen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch the vicious wretch

Der Virus und die Panikmache!
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #217 2020-03-16
Jetzt hat uns dieses Tierchen -Covid-19 genannt- aus China stammend, fest im Griff und beeinträchtigt das normale Leben der allermeisten Menschen ganz massiv. Nahezu täglich überschlagen sich die Virologen und Politiker mit neuen Horrormeldungen und ergreifen hysterisch immer drastischere Maßnahmen, welche hauptsächlich ganz erheblich in die persönliche Freiheit des Einzelnen eingreifen und zudem die Lebensgrundlage vieler Menschen zerstören.

Gesetze und Verordnungen werden im Eilverfahren beschlossen und durchgewunken, die sonst einen Sturm der Entrüstung hervorgerufen hätten und von der linken Kampftruppe (Linke, Grüne, SPD) ganz entschieden bekämpft worden wären. AUSGANGSSPERRE - dieser Begriff war mir bisher nur unter Kriegsrecht bekannt. Schließungen von Begegnungsstätten, Sportstudios, kulturellen Einrichtungen ….. werden Erkrankungen und finanzielle Schwierigkeiten ganz erheblich ansteigen lassen.

Und warum? Weil eine neuartige Krankheit (gab es früher auch schon wie Aids, "Vogelgrippe"), die zudem überwiegend eher harmlos verläuft, sich in unserer globalen Welt rasend schnell verbreitet. Die Mortalitätsrate (Sterblichkeitsrate) ist ziemlich gering und betrifft zudem Menschen mit Vorerkrankungen und stark geschwächtem Immunsystem im hohen Alter. Nur zur Erinnerung: In Deutschland sterben TÄGLICH mehr als 900 Menschen an Herz- und Kreislauferkrankungen und immerhin noch mehr als 600 Menschen an Folgen einer Krebserkrankung. Da nehmen sich 12 Tote über mehrere Wochen bei 83.000.000 Millionen Einwohnern doch ziemlich bescheiden aus. Zudem die Sterblichkeitsrate noch deutlich niedriger sein dürfte, denn diese 12 Toten beziehen sich auf die knapp 5000 REGISTRIERTEN Infizierten. Es ist anzunehmen, dass noch wesentlich mehr Menschen infiziert sind, deren Immunsystem normal funktioniert und die auftretenden Symptome nicht zum Arztbesuch veranlassen.

Doch es zeigt sich wieder einmal, dass mit richtiger Panikmache durch die Medien und ständiges Wiederkauen der Dramatik in Verbindung mit den Ängstlichen -die ja gar nicht ängstlich sind, sondern klug und vorausschauend und im hohen Maße sozial verantwortlich, gähn, gähn….- ein großer Teil der Bevölkerung geschädigt werden kann. Es sind genau diese Leute, die am liebsten eine Impfpflicht gegen Pickel am Hinterteil einführen möchten. Schade ist, dass die Zahl der Erkrankungen durch die Einschränkungen (zuhause auf der Couch mit Chips und Alkohol vor der Glotze sitzen wird so manchen Kardiologen erfreuen, zumindest was seinen Kontostand anbelangt) nicht in Zusammenhang mit Covid-19 gestellt werden. Die ohnehin schon psychisch labilen oder die einsamen Alten die jetzt gar nicht mehr besucht werden dürfen, lassen wir mal außen vor.

Die wirtschaftlichen Katastrophen lassen wir unberücksichtigt, denn das kann man ja mit Steuererhöhungen wieder ausgleichen. Dass gerade wieder überwiegend die eher Finanzschwachen getroffen werden interessiert niemanden, den schließlich sagten die Politiker sie stellen Mittel in unbegrenzter Höhe zur Verfügung. Nur ein Zitat eines Gastronomen mit einer Kleingaststätte: "Mir nützen keine Kredite ob zinslos oder nicht! Ich kämpfe ohnehin schon ums Überleben, wie soll ich einen weiteren Kredit zurückzahlen?" Dem ist nichts hinzuzufügen. Von den Heerscharen der Reinigungskräfte, Würstchenverkäufern in den Stadien, Kinoangestellten …. ganz zu schweigen.

Last but not least. Die jetzt durch unsere Kaiserin ääähhh Kanzlerin Merkel heraufbeschworene Solidarität mit den gefährdeten -sprich alten- Menschen, ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Wo ist denn diese Solidarität und Empathie in normalen Zeiten? Wer es nicht glaubt, dass diese nicht existiert, sollte mal ein Alters- oder Pflegeheim besuchen. Oder die Menschen, welche in Mülleimern nach Flaschen suchen oder wöchentlich die Tafeln aufsuchen, nach Solidarität befragen.

Mein Fazit: Diese Epidemie rechtfertigt nicht 83.000.000 Millionen Menschen in Geiselhaft zu nehmen!
Aber ich bin ja nur ein dummer, einfach strukturierter alter Mann, der vom Leben keine Ahnung hat. Und das ist auch gut so!
Kommentare:



Bis die Tage - the vicious wretch